TIONANA

HILFE ZUR SELBSTHILFE E.V.

möchte durch direkte Hilfen vor Ort, die Situation der Menschen in Malawi verbessern.
 

Tionana = wir sehen uns in Chichewa, der Landessprache Malawis


Malawi ist eines der ärmsten Länder der Welt mit einem Pro-Kopf-Einkommen von ca. 1€ pro Tag. Zwar hat das Land seit seiner Unabhängigkeit keine wesentlichen gewaltsamen Auseinandersetzungen erleben müssen, bei fehlenden Bodenschätzen gibt es aber nur geringe Exporte von Zucker und Tabak. Der Großteil der Bevölkerung versucht als Kleinbauern über die Runden zu kommen. Wiederkehrende Dürre- bzw. Flutkatastrophen, Misswirtschaft und Korruption erschweren eine positive Entwicklung.

Wer wir sind

Ich bin klickbar, klick mal!

spenden

Ich bin klickbar, klick mal!


Aktuelle Projekte

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Berufliche Weiter bildung

Weiterbildung zum Buchhalter – ein ehemaliger Maurer, der dann als Pfleger im Operationssaal im Mlambe Hospital arbeitete hat mit Unterstützung unseres Vereins die mehrjährige Ausbildung zum Buchhalter mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossen.

Kleinbauern-förderung

Unterstützung von lokalen Kleinbauern – durch Errichtung eines Bewässerungssystems ist es nun möglich die Ernte zu sichern und den Ertrag zu verbessern. Die Vermarktung des Gemüses läuft über lokale Händler, die Gewinne kommen den Kleinbauern und deren Familien direkt zu Gute und werden für notwendige Schulgebühren, Verbesserung der Wohnsituation etc. verwendet.

Förderung Medizin Studium

 mit Unterstützung des Vereins konnte ein clinical officer zunächst sein Abitur und dann ein Diplom in öffentlichem Gesundheitswesen erlangen. Aufgrund seiner sehr guten Ergebnisse, durfte er seit diesem Jahr das Medizinstudium am College of Medicine in Blantyre beginnen. Bei hohen Studiengebühren ist der zweifache Familienvater weiterhin auf Hilfe angewiesen.

St. Gabriel´s hospital

mit regelmäßigen ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen wird der Verein auch in diesem Jahr die Chirurgie des Missionskrankenhauses unterstützen, in Zukunft sind auch Einsätze in der Gynäkologie, Anästhesie und eine Unterstützung der Apotheke geplant.